Start Gästebuch Kontakt Archiv Myblog
...back home... der alltag hat mich wieder :-S

... joa, ich bin wieder daahaaa.

Meinen letzten Tag auf der Insel hab ich mit Eis essen, am Meer sitzen und schlafen verbracht. Meine Mitbewohnerinnen sind schon alle sehr früh geflogen und ich ja erst am späten Nachmittag. Zum Glück ist am Samstag eine neue Gastschülerin angekommen, so wars dann nicht gaaanz so langweilig. Ich sollte eigentlich um halb drei abgeholt und zum Flughafen gebracht werden.... ich dachte mir, ok, halb drei ist angepeilt, dann stell ich mich mal so auf dreiviertel oder drei ein... nene, nix da, der Fahrer kam um 14:06 - hää? was gehtn... so schnell hab ich glaub ich noch nie mein Zeug zusammengerafft ;-). Naja, es hat sich dann rausgestellt, dass noch andere abgeholt werden mussten. Egal, ich bin nach der zweiten Horrorfahrt (ich kann mich einfach nicht an den Linksverkehr und diesen grausamen Fahrstil gewöhnen) auf jeden Fall pünktlich am Flughafen angekommen. Der war zuuum Glück nicht annähernd so groß wie Frankfurt (war ja zu erwarten ). Hab also den Schalter recht schnell gefunden, musste ne halbe Stunde am check-in warten... und durfte dann am first-class-check-in einchecken - olala .

Der Flug selbst war auch super... auuußer meine Sitznachbarn links und rechts. Muss irgendne Gruppe aus Ungarn gewesen sein. Auf jeden Fall haben die sich so dermaßen lautstark über mich hinweg unterhalten, dauernd Sachen hin und her gereicht usw... echt nervig. Naja, irgendwann haben sies gecheckt, dass ich da kein bock drauf hab und sind dann auch irgendwann eingeschlafen - puuhh ;-). Ansonsten nichts besonderes, außer das es öfter mal kleine Turbulenzen gegeben hat... aber sonst, hat Spaß gemacht .

Tjaa, und dann... schwupps war ich zurück in einer anderen Welt. Die Fahrt heim ging sehr schnell... in einem völlig funktionstüchtigen Auto, mit Rechtsverkehr, auf einer intakten Straße, bei angenehmer Temperatur und Leuten, die die gleiche Sprache sprechen wie ich.... wow, ich muss wieder daheim sein .

Wisst ihr eigentlich, wie wunderschön grün es bei uns ist? Und was wir für eine schöne Landschaft haben? Wie sauber alles bei uns ist? ... Ich habe auf jeden Fall gelernt, dass man nicht irgendwo hinfahren muss, wo es schöner ist als daheim, um einen tollen Urlaub zu haben. Im Gegenteil... man ist um tausend Erfahrungen und Eindrücke reicher und freut sich auch auf das Nachhausekommen.

Meine erste Nacht im eigenen Bett, die erste richtige Dusche ohne Chlorwasser, das erste deutsche Essen... ein Trauum!

Hach ja... jetzt geht´s erst mal ans aufräumen und Ordnung schaffen und mich wieder an den anderen Lebensrythmus gewöhnen...

Es gäbe noch sooo viel zu erzählen, aber für heute ist genug, ich schreib mal wieder!

Liebe Grüße!

13.8.07 18:00
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de